Fernsehfilm

Das HausNDR/RBB/ARTE

Di, 22.11.2022 16.30

VORFÜHRTERMIN 
DI 22.11.2022 UM 16.30 UHR

JURYDISKUSSION 
UM 18.00 UHR, RUNDER SAAL

3SAT-TERMIN 
MO, 21.11.2022 UM 20.15 UHR

ERSTAUSSTRAHLUNG 
10.12.2021, ARTE 

NOMINIERT VON
DEN MITGLIEDERN DER DEUTSCHEN AKADEMIE DER DARSTELLENDEN KÜNSTE

LÄNGE
86 Minuten

CAST
Tobias Moretti, Valery Tscheplanowa, Hans-Jochen Wagner, Lisa Vicari, Max von der Groeben, Samir Fuchs, Daniel Krauss, Alexander Wipprecht, Verena Vorjohann, Aminata Belli

REGIE
RICK OSTERMANN

BUCH
PATRICK BRUNKEN, RICK OSTERMANN

NACH EINER KURZGESCHICHTE VON DIRK KURBJUWEIT

KAMERA
STEFAN CIUPEK, MATTHIAS BOLLIGER

KOSTÜMBILD
SABINE KELLER

SZENENBILD
K.D. GRUBER

SCHNITT
HANS-CHRISTOPH WERMKE

MUSIK
STEFAN WILL

CASTING
NESSIE NESSLAUER, JOHANNA HELLWIG

PRODUZENTEN
BJÖRN VOSGERAU, UWE KOLBE

EXECUTIVE PRODUCER
STEFAN SCHUBERT

REDAKTION
SABINE HOLTGREVE (NDR),
VERENA VEIHL (RBB),
ANDREAS SCHREITMÜLLER (ARTE), CLAUDIA TRONNIER (ARTE)

LICHT
STEFAN (FAHLE) MEESE

MASKE
MANDULA HILF, EDITH PASKVALIC

ZUSATZ-SCHNITT
STEFAN BLAU

PRODUCER
SOPHIA AYISSI

PRODUKTIONSLEITUNG NDR
JOST NOLTING

PRODUKTIONSLEITUNG
BJÖRN EGGERT

SOUNDDESIGN
SASCHA HEINY

TON
DOMINIK LEUBE

VERLEIH
NOTSOLD GMBH – HENRIETTE AHRENS, OLE HELLWIG

WORLD SALES
THE PLAYMAKER GMBH

Deutschland 2029. Mit seiner Frau Lucia zieht sich der Star-Journalist Johann Hellström in sein volldigitalisiertes Ferienhaus auf einer Ostseeinsel zurück. Er wurde von einer in Deutschland amtierenden rechtspopulistischen Partei mit einem Berufsverbot belegt und klammert sich an die Hoffnung, seine Unschuld zu beweisen. Als die politischen Verhältnisse im Land aufgrund eines terroristischen Anschlags kippen, spielt plötzlich das mit allen digitalen Raffinessen ausgestattete Haus verrückt und beginnt seine Besitzer gegeneinander auszuspielen. Johann ist sich sicher, dass er das Opfer einer Intrige wurde. Als das Haus ihm offenbart, dass seine Frau Lucia ihn mit dem Mann betrogen hat, den er für sein Berufsverbot verantwortlich macht, droht er vollends die Kontrolle über sein Leben zu verlieren.

EINE PRODUKTION DER WÜSTE MEDIEN,
IN KOPRODUKTION MIT NDR & RBB,
IN ZUSAMMENARBEIT MIT RTE, IN ZUSAMMENARBEIT MIT NOTSOLD,
IN ZUSAMMENARBEIT MIT THE PLAYMAKER,
GEFÖRDERT DURCH DIE MOIN FILMFÖRDERUNG HAMBURG SCHLESWIG-HOLSTEIN

LÄNGE
86 Minuten

CAST
Tobias Moretti, Valery Tscheplanowa, Hans-Jochen Wagner, Lisa Vicari, Max von der Groeben, Samir Fuchs, Daniel Krauss, Alexander Wipprecht, Verena Vorjohann, Aminata Belli

REGIE
RICK OSTERMANN

BUCH
PATRICK BRUNKEN, RICK OSTERMANN

NACH EINER KURZGESCHICHTE VON DIRK KURBJUWEIT

KAMERA
STEFAN CIUPEK, MATTHIAS BOLLIGER

KOSTÜMBILD
SABINE KELLER

SZENENBILD
K.D. GRUBER

SCHNITT
HANS-CHRISTOPH WERMKE

MUSIK
STEFAN WILL

CASTING
NESSIE NESSLAUER, JOHANNA HELLWIG

PRODUZENTEN
BJÖRN VOSGERAU, UWE KOLBE

EXECUTIVE PRODUCER
STEFAN SCHUBERT

REDAKTION
SABINE HOLTGREVE (NDR),
VERENA VEIHL (RBB),
ANDREAS SCHREITMÜLLER (ARTE), CLAUDIA TRONNIER (ARTE)

LICHT
STEFAN (FAHLE) MEESE

MASKE
MANDULA HILF, EDITH PASKVALIC

ZUSATZ-SCHNITT
STEFAN BLAU

PRODUCER
SOPHIA AYISSI

PRODUKTIONSLEITUNG NDR
JOST NOLTING

PRODUKTIONSLEITUNG
BJÖRN EGGERT

SOUNDDESIGN
SASCHA HEINY

TON
DOMINIK LEUBE

VERLEIH
NOTSOLD GMBH – HENRIETTE AHRENS, OLE HELLWIG

WORLD SALES
THE PLAYMAKER GMBH